Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaft Schulversammlung

1.-4. Klasse, nach Bedarf

Kindergruppen verschiedenster Zusammensetzung bearbeiten Anliegen der Klassen und der Schulgemeinschaft im Rahmen der Schülermitwirkung. In der Regel treffen sich die Klassensprecher aller Klassen mit der Schulleitung in der Lernwerkstatt. Gemeinsam überlegen wir, wie wir Plakate, Schulversammlungen, Befragungen usw. vorbereiten und durchführen können. Es gibt aber auch Zusammenkünfte der “Fußball-Jungs”, der “Ganztagssprecher”, der “Streitschlichter”, um nur einige Beispiele zu nennen. Die Teilnehmerkreise sind verschieden, nicht festgelegt und richten sich nach den Anliegen der Kinder. Entsprechend liegen auch die Zeiten und Zeitpunkte nicht fest. Im 1. und 2. Halbjahr. Ganztag und Halbtag.

- siehe auch unter “Schulversammlung”

 

Arbeitsgemeinschaft Leichtathletik

3. und 4. Klassen, Ganztag Montag-, Halbtag Donnerstagnachmittag ab 14 Uhr- 15.30 Uhr

Sportbegeisterte Kinder der dritten und vierten Klassen haben hier die Möglichkeit sich gemeinsam zu bewegen, Spaß am Sport zu finden und sich optimal auf den Grundschulmannschaftswettbewerb im Sommer vorzubereiten. Auch in diesem Jahr bieten wir ein extra Zeitfenster für den Ganztag an. Im 2. Halbjahr. Die Klasslehrkräfte informieren zu gegebener Zeit. Ganztag und Halbtag.

 

Arbeitsgemeinschaft Schulchor

2.-4- Klasse, montags 14 Uhr bis 15.30 Uhr

Seit mehreren Jahren hat sich an unserer Schule die Arbeitsgemeinschaft „Schulchor“ etabliert. Derzeit treffen sich wöchentlich etwa 40 Schülerinnen und Schüler, um gemeinsam miteinander zu singen. Die regelmäßige musikalische Gestaltung unseres Schullebens steht im Mittelpunkt der sängerischen Aktivitäten. Dazu gehören Auftritte bei den Adventsfeiern, bei vielen Schulversammlungen und anderen schulischen Höhepunkten.

Das Repertoire umfasst zahlreiche Lieder zum zwischenmenschlichen Miteinander, zu Jahreszeiten und Festen. Woche für Woche wächst die Liedermappe der Sänger und Sängerinnen zu einem stattlichen Liederbuch heran. Vor Auftritten müssen Texte gelernt und manchmal auch zusätzliche Proben in Kauf genommen werden. Manch ein Sänger steht dann voller Aufregung auf der Bühne.  Dafür ist ein begeisterter Applaus nach dem Gesang ein toller Lohn.

Wer Lust hat, im Schulchor mitzusingen, kann sich am Anfang des Schuljahres bei seinem Klassenlehrer/seiner Klassenlehrerin anmelden oder während des Schuljahres im Sekretariat nachfragen. Im 1. und 2. Halbjahr. Ganztag und Halbtag.

 

Arbeitsgemeinschaft Streitschlichter

Neuausbildung 3. Klassen, 2. Halbjahr

Diese AG richtet sich an Kinder, die sich für soziale Themen interessieren und sich im ersten Halbjahr durch ein einfühlsames und konstruktives Sozialverhalten im Alltag bemerkbar gemacht haben. Wir wollen das Miteinander, das Lösen von Streit, Wege aus Konflikten usw. thematisieren. In dieser AG bildet unsere kath. Religionskraft interessierte und geeignete Drittklässler zu Streitschlichtern aus. Die bereits ausgebildeten Streitschlichter vom letzten Jahr sind bereits im Einsatz. Diese sollen während der Hofpause die Pausenaufsichten unterstützen, indem sie Streitigkeiten unter den Kindern besprechen und gemeinschaftlich lösen. Bei größeren Konflikten kann man auch einen Termin nach der Schule vereinbaren. Nach Vereinbarung und Vorschlägen durch die Lehrkräfte. Neuausbildung im 2. Halbjahr. Ganztag und Halbtag.

 

Arbeitsgemeinschaft KOOPERATION – Lernwerkstatt

1. Klasse und Vorschulkinder, montags 8.45 Uhr bis 10.15 Uhr

Diese AG richtet sich an die Erstklässler. Montags treffen wir uns regelmäßig zum Forschen, Entdecken und Nachdenken über Phänomene, die uns umgeben zusammen mit Vorschulkindern aus Kindergärten, die an dieser Arbeit interessiert sind. Hier gibt es keinen wöchentlich festen Teilnehmerkreis, sondern die Kindergruppen rollieren nach Absprache mit den Lehrkräften der ersten Klassen. Die Themen beziehen sich auf den aktuellen Lernstoff der ersten Klassen (Gemeinschaft, Verkehr, Wetter, …).  Im ersten und zweiten Halbjahr. Ganztag und Halbtag.

 

Arbeitsgemeinschaft Stadtteilforscher

3. und 4. Klasse, montags 14 Uhr bis 15.30 Uhr

Diese neue Arbeitsgemeinschaft hat zum Ziel, die Veränderungen im Stadtteil bewusst wahrzunehmen. Die Struktur des Sprengels hat sich in den letzten Jahren sehr verwandelt, ist vielfältig und unterschiedlich in den Menschen, der Bebauung und damit in ihren Notwendigkeiten. Entsprechend muss sich unsere Schule verändern und wachsen – diese Aspekte kindgemäß zu erforschen und daraus Ideen für eine sich weiterentwickelnde Schule zu besprechen und auch vorzubringen (Schulversammlung, Stadt/ Rathaus/ Gremien zum Schulbau) ist Anliegen dieser Gruppe. Die Gruppe plant die Teilnahme am Wettbewerb “Erinnerungszeichen” des Kultusministeriums. Im 1. und 2. Halbjahr. Ganztag und Halbtag.

Arbeitsgemeinschaft Fremdsprachen

2. -4. Klassen, mittwochs 14-15.30 Uhr

Idee ist, mit Französisch, Spanisch, Englisch und Portugiesisch in einen ersten, kindgemäßen Kontakt zu treten, die Kinder können gerne weitere Sprachen einbringen – es geht um ein spielerisches Kennenlernen und Wahrnehmen der Sprachen und nicht um einen Fachunterricht oder Vokabellernen. Im 2. Halbjahr, Halbtag 2.-4- Klasse , Ganztag 2dg

 

Arbeitsgemeinschaft Ferdi

Alle 1. Klassen

Das Chamäleon “Ferdi” begegnet den Kindern der ersten Klassen reihum im Rahmen des HSU oder Sport-Unterrichts oder des Klassenrats und gibt Denkanstöße zum sozialen Miteinander, Regelverhalten und zum Umgang mit Konflikten und Gefühlen. Ein erprobtes Trainingsprogramm zum sozialen Lernen. Eine zweite Lehrkraft kooperiert mit der Klasslehrkraft. Im 1. und 2. Halbjahr. Halbtag und Ganztag.

 

Arbeitsgemeinschaft aufg’schaut

Alle 2. Klassen, 3. und 4. Klassen hatten dazu in den Vorjahren ein Projekttag der Polizei, können bei Bedarf aber auch nochmals besucht werden

Dieses bewährte und bekannte Konzept der Jugendpolizei München (www.polizei.bayern.de) wird wie in den ersten Klassen “Ferdi” reihum in den 2. Klassen durchgeführt. Auch hier geht es um ein gutes und verträgliches Miteinander, das Lösen von Konflikten, Empathielernen und die Akzeptanz von Andersartigkeit.

Im 1. und 2. Halbjahr. Halbtag und Ganztag.

 

Kindersprechstunde

Alle Kinder, donnerstags 5. Stunde in O 1

Allen Kindern steht die Kindersprechstunde offen, um persönliche Anliegen und Sorgen im geschützten Raum mit einer dafür speziell ausgebildeten Lehrkraft zu besprechen.

Auch die Schulleitung ist für die Kinder bei Sorgen ansprechbar – im Rahmen der Klassensprecherkonferenz aber auch in informellen Gesprächen.

 

Hinweis: Erfahrungsgemäß ist es nicht sinnvoll, in der Woche mehrere Nachmittags-AGs oder Kurse zugleich zu besuchen. Bitte setzen Sie für sich Prioritäten und lassen Sie Ihr Kind bewusst wählen, welches Interesse vordringlich und mit den anderen schulischen wie privaten Pflichten am Nachmittag vereinbar ist. Im Ganztag liegt der AG- Nachmittag für die 3. und 4. Klassen am Montag, für die 1. und 2. Klassen am Mittwoch. Für unsere wenigen Heimgehkinder entsteht, je nach privater Situation der Eltern, eventuell eine Betreuungslücke, die schulisch nicht durch eine unbeaufsichtigte Freistunde gelöst werden darf. Die schulinternen Betreuungsinstitutionen sind von mir informiert und gebeten worden, nach einem Konzept zu suchen. Eltern untereinander könnten hier ebenfalls untereinander kooperieren. Sollten Sie berechtigte Gründe für einen Wechsel oder eine Abmeldung haben, setzten Sie sich bitte vordringlich mit der AG-Leitung über das Sekretariat in Verbindung. An sich sind stabile Gruppen anzustreben. Ein Wechsel ist im Ganztag zum Halbjahr üblich, im Halbtag ist dies individuell von den Konzepten der Lehrkräfte abhängig und deren Entscheidung. Wir haben in diesem Jahr viele neue Arbeitsgemeinschaften, deren Vorbereitung und deren Ermöglichung von den Stundenkontingenten her etwas Planungszeit brauchten – danke für Ihr Verständnis und Ihre Geduld. Ein schönes und vielfältiges Angebot ist nun fertig und wir freuen uns, Ihren Kinder so viele Arbeitsgemeinschaften anbieten zu können.

 

Schule der Phantasie

Die Stadt bietet wie in jedem Jahr einen Kurs zum Gestalten an. Hierfür müssen Sie sich extern über die Stadt anmelden. Anmeldeformulare gibt es im Sekretariat oder sie erhalten sie im Internet bei der Stadt/ Schule der Phantasie (www.muenchen.de). Der Start verzögert sich laut Aussage der Stadt in den November hinein. Montagnachmittags. 1. und 2. Halbjahr. Wir informieren Sie an dieser Stelle, wenn wir informiert werden. Gerne können Sie selbst in der Stadt bei der Schule der Phantasie nachfragen, da dies keine schulische Veranstaltung ist.